Versandkosten CHF 5.00 / Versandkostenfrei ab CHF 150.00 Anmelden

Whisky

Whisky

In unserem Whisky Online Shop finden Sie klassische wie auch spezielle, exzellente Whisky Raritäten aus der ganzen Welt. Wir bieten Single Malts, Blended, Grain oder Bourbon an. Wir führen schottische, irische, schweizer, amerikanische und internationale Whiskys. Bestellen Sie direkt im Online Shop.

Whisky-/ Whiskeysorten, Getreidearten und Herstellungskriterien

Aus den Getreidearten Gerste (Barley), Roggen (Rye) , Mais (Corn) und Weizen (Wheat) entstehen die verschiedenen Whiskysorten anhand der unterschiedlichsten Herstellungsverfahren mit den folgenden Bezeichnungen:

  • Single Malt Whisky / Single Malt Scotch Whisky
  • Single Grain Whisky / Single Grain Scotch Whisky
  • Blended Malt Whisky / Blended Malt Scotch Whisky
  • Blended Whisky / Blended Scotch Whisky
  • Blended Grain Whisky / Blended Grain Scotch Whisky
  • Corn
  • Rye
  • Bourbon
  • Straight Bourbon
  • und weitere

Kriterien der Whiskysorten:

  • Ein Single Malt Whisky wird aus gemälzter Gerste hergestellt und müssen zwei Bedingungen erfüllen. Zum einen stammen sie aus einer einzigen Brennerei nach dem Pot-still-Verfahren (kein Verschnitt, daher die Bezeichnung (Single) und zum anderen wird ausschliesslich gemälzte Gerste (Malz, daher die Bezeichnung Malt) sowie Wasser verwendet. Single Malt Whiskys gelten als besonders rein und hochwertig. Des weiteren muss die Fasslagerung in Schottland stattfinden mit einer Lagerung von mindestens 3 Jahren. Ein Single Malt Whisky muss mit mindestens 40% Alkoholgehalt abgefüllt werden.
  • Ein Single Grain Whisky wird in einer einzelnen Destillerie aus Wasser und gemälzter Gerste mit oder ohne Vollkorn sowie anderen gemälzten oder nicht gemälzten Getreidearten (z.B. Roggen, Mais oder Weizen) destilliert.
  • Ein Blended Malt Scotch Whisky wird mit verschiedenen Single Malt Whiskys der verschiedensten Brennereien vermischt (zum Beispiel Marken wie Compass Box, Monkey Shoulder, Rock Oyster, Skallywag, Shackleton usw.).
  • Ein Blended Scotch Whisky ist eine Mischung aus einem oder mehreren Single Malt Scotch Whiskys mit einem oder mehreren Single Grain Scotch Whiskys. (zum Beispiel Marken wie Ballantines, Chivas Regal, Johnnie Walker, Chivas Regal usw.). 
  • Ein Bourbon Whiskey hat einen Anteil von wenigstens 51% Mais.
  • Ein Rye Whiskey besteht mindestens zu 51% aus Roggen. 
  • Ein Corn Whiskey ist bestehend aus mindestens 80% Mais. 
  • Ein Straight Bourbon Whiskey aus den USA stammt wie der Single Malt aus Schottland aus einer einzigen Brennerei.

Wichtig zu erwähnen ist auch die Herkunftsbezeichnung des Whisky(e)y. Beispiele hierfür sind Scotch (Schottland), Irish (Irland) oder American (Amerika), welche gesetzlich geschützt sind und bestimmte Voraussetzungen erfüllen müssen.


Whisky Kategorien nach Nationen

Schottland
Zu einer der grössten Whisky-Produzenten gehören unbestritten Schottland mit seinen Whisky-Regionen Highlands, Speyside, Lowlands, Islay, Islands und Campbeltown!

  • Single Malt Scotch Whisky
  • Single Grain Scotch Whisky
  • Blended Malt Scotch Whisky
  • Blended Scotch Whisky
  • Blended Grain Scotch Whisky

Irland
Irish Whiskey gibt es in verschiedenen Formen, wobei der Name des Stils von der verwendeten Getreidesorte und dem Destillationsverfahren abhängt. Irischer Whiskey wird traditionell in Pot Stills hergestellt. Whiskeys aus Irland, die in einem Pot-still-Verfahren hergestellt werden, fallen immer noch in zwei Kategorien.

  • Single Malt Irish Whiskey
  • Single Pot Still Whiskey
  • Grain Whiskey
  • Blended Whiskey

Vereinigte Staaten und Kanada
Aber auch die vereinigten Staaten und Kanada haben vieles an hochwertigen Whisk(e)ys anzubieten:

Vereinigte Staaten

  • American Straight Whiskey
  • American Rye Whiskey
  • American Bourbon Whiskey
  • American Tennessee Whiskey
  • Corn Whiskey
  • American Blended Whiskey


Kanada

  • Canadian Bourbon Whisky
  • Canadian Rye Whisky
  • Canadian Blended Whisky
  • Canadian Straight Whisky


Japan
Japan hat sich zu einem um den Global Whisky-Herstellern etabliert. Das Klima eignet sich hervorragend zur Whiskyreifung. Vorwiegend werden Single Malt Whiskys und auch Blends hergestellt.

Weitere Länder
Ebenso ziehen andere Nationen nach und so sind auch in Europa, Asien und Australien / Neuseeland einige an interessanten Whisky-Exemplare im Angebot. So lassen sich beispielsweise gute Single Malt Whiskys, Rye Whiskys, Grain Whiskys und sogar Bio Whiskys in Deutschland, der Schweiz und Österreich finden.

Das Herstellungsverfahren
Whisky ist ein faszinierendes Getränk. Der Ursprung beginnt mit einem simplen Destillat aus Wasser, Hefe und Getreide. Durch ausgeklügelte Prozesse in der Herstellung, in welchen die jahrhundertelangen Erfahrungen verarbeitet werden, entstehen die unglaublichsten Wunder der verschiedenen Whisky Sorten. Nach dem Reifungsprozess im Fass, welcher mindestens drei Jahre dauert, entwickelt sich die sagenhafte und komplexe Geschmacksvielfalt. Diese reicht von rauchig-medizinisch oder süss-fruchtig bis zur individuellen Geschmacksempfindung von jedem einzelnen Geniesser.
Die Herstellung erfolgt in mehreren Etappen:

  1. Mälzen:
    Durch das Mälzen der Gerste, werden die Enzyme freigelegt und der Gehalt der Stärke optimiert. Danach wird die Stärke in Zucker umgewandelt, aus welchem später die Hefebakterien den reinen Alkohol synthetisieren.
  2. Maischen:
    Um den Zucker auszulösen, werden in der Brennerei die gemälzten Körner zu einem groben Mehl zermahlen und vermischt in einem mit heissen Wasser gefüllten Bottich.
  3. Würze:
    Würze wird das das abgepumpte, gezuckerte Wasser bezeichnet, welches mit Hefe vermischt und erhitzt wird.
  4. Wash:
    So wird das herbe Bier genannt, welches durch Alkohol und Kohlendioxid nach der bis zu drei maximal vier Tagen andauernden Gärung entsteht.
  5. Pot stills:
    In den Brennblasen (Pot Stills) wird das herbe Bier anschliessend bis zu dreimal destilliert. Zum Schluss wird das glasklare Destillat in traditionelle Fässer abgefüllt, wo es über viele Jahre reift und der Whisky schlussendlich sein goldenes Aussehen erhält.

Qualitätsmerkmale Whisky
Verschiedene Merkmale sind massgebend für die Qualität des Whiskys. Es wird geprüft, ob es sich um einen Blend oder um einen Single Malt-Whisky handelt, wie lange der Whisky im Fass (Barrel/ Cask) lagerte, ob es sich um eine Einzelfass- oder Jahrgangsabfüllung handelt, die Farbe, die Kaltfiltrierung und die Reinheit sowie der Ursprung des für den Whisky verwendeten Quellwassers.

Die Entstehungsgeschichte von Whisky/Whiskey
Die Geschichte vom Whisk(e)y begann im Orient, als dort die christlichen Missionare der Mönche um den Nationalheiligen St. Patrick alles Wissenswerte über die Zubereitung von Parfüms und Arzneien erfuhren und diese sagenumwobene Studien nach Irland brachten.

Einer Legende zufolge war bei den Iren schon bald die Rede eines geheimnisvollen Lebenswassers - einer glasklaren Flüssigkeit - hergestellt aus verschiedenen Mischungen von Getreiden, welches die wohlklingenden Bezeichnungen wie «Aqua vitae» oder auf gälisch «Uisge beatha» trug.

Immer mehr breitete sich vor allem in den Klöstern von Irland die Destillationskenntnisse aus.

Jedoch mauserten sich insbesondere die Schotten zu den wahren Meister der Destillationstechniken und verewigten das «Wasser des Lebens» 1494 zum ersten Mal im Steuerdokument von Dunfermile.

Im 17. Jahrhundert gelangte der Whisky zusammen mit den Einwanderern nach Amerika und erfreute sich dort als Whiskey zunehmend an der Entwicklung eigener Verfahren mit neuen Getreidemischungen sowie verschiedenen Lagerungen.

Aufgrund des illegalen Handels mit Whisky / Whiskey und der damit verbundenen organisierten Kriminalität in den Vereinigten Staaten von Amerika, hatten die Iren und Schotten eine längere Durststrecke bezüglich des Absatzes von Whisky zu Beginn des früheren 20. Jahrhunderts bis Mitte des 20. Jahrhunderts mit grossem Preisverlust zu verkraften.

Die Nachfrage nach dem Getränk nahm seitdem wieder stetig zu, und im heutigen Zeitalter steht der Whisky am vordersten Platz der weltweit beliebtesten Spirituosen.